Cyrill Knecht am Seglen
vorheriger Bericht     zur Liste     nächster Bericht
 
 

Wechselnde Bedingungen

Europacup Marseille, FRA (12.–15. April 2014)/
Der erste Europacup dieses Jahres startete für mich in Marseille. Ich reiste einen Tag früher nach Frankreich, um einen Tag zu trainieren und das 'practical Race' zu bestreiten, welches jedoch etwas chaotisch ausfiel, da alle Klassen zusammen starteten. Die Regatta, welche von Samstag bis Dienstag dauerte, war sehr abwechslungsreich. Es wurde auf zwei verschiedenen Areas gesegelt, welche jeden Tag wechselte. Auch die Windbedingungen und die Welle veränderten sich fast stündlich. Ich hatte einige Probleme damit und konnte mich nicht immer optimal den kommenden Verhältnissen anpassen. Dadurch bin ich sehr unkonstant gesegelt. Mit meiner Leistung bin ich unzufrieden, da ich verheerende Fehler gemacht habe, welche mich am zweiten Tag ziemlich zurückgeworfen haben. Die zwei weiteren Tage konnte ich wieder aufholen und in der Gesamtwertung noch einige Plätze gut machen. Immerhin konnten wir jeden Tag zwei Rennen segeln und somit alle acht ausgeschriebenen Races segeln. Das Highlight der Regatta waren die Opening- sowie die Closingzeremonie, an welcher sogar der Stadtpräsident von Marseille anwesend war.